Berko´s Systeme

Berko

Bit-Zähler
Messages
29
Location
Hannover

Device-Übersicht
#1
Hallo Gemeinde,

es ist an der Zeit auch mal meine Butze zu präsentieren. Einige kennen mich bestimmt aus dem SysP-Forum noch unter dem Namen Dimi.

Im Jahr 2011 begann alles mit meinem ersten, selbst zusammengebauten Rechner. Zusammengestellt haben wir diese Config zusammen im damaligem SysP-Forum. Eventuell waren einige mitlesende hier sogar beteiligt.
Natürlich war ich mächtig stolz.

Verbaut wurden:

- Intel Core I5 2500K
- Skythe Ninja 3
- Sharkoon Rush Power 500W
- G-Skill Sniper 2x4GB 1333MHz
- Asus Sabertooth P67
- Crucial M4 64GB SSD
- GTX 480 AMP! Zotac

Und das alles in dem riesigen Xigmatek Elysium Tower. Damals hab ich mich sofort in das Gehäuse verliebt. Was ein riesen Monster :D



So lief das System ohne jegliche Probleme bis 2013, wo ich mich auch endlich mal an die Optik gemacht habe. Als erstes musste natürlich der ultra hässliche Skythe Ninja weichen.

Dafür kam der Prolimatech Megahalems in schwarz. Meiner Meinung nach bis heute einer der schönsten Luftkühler.
Nachdem die Kabelage vernünftig verlegt wurde, war auch der Innenraum mal ansehnlich.



2014 kam das nächste Upgrade. Die Grafikeinheit kam langsam an ihre Grenzen. Die AMP! musste also für eine R9 280X Vapor X weichen. Meine erste Radon Karte und meine letzte. Ich hatte leider nur Probleme mit dieser Karte. Insgesamt 3x mal eingeschickt. Schon da war klar, die nächste wird jedenfalls wieder eine Nvidia.


Anfang 2017 kamen die nächsten neuen Teile in´s System. Ein 2600K ersetzte den 2500K unter der Hoffnung das Hyperthreading die Performance erhöht und damit die Lebensdauer damit noch um ein paar Jahre verlängert. Dazu gesellten sich nochmal 2x4GB G.Skill Sniper und alle RAM Bänke wurden voll besetzt. Damit sah die aktuelle Config so aus:

-Intel Core I7 2600K
-Prolimatech Megahalms
- G.Skill Sniper 4x4GB
-R9 280X
-Crucial M4 64GB SSD
- Sharkoon Rush Power M


Das war allerdings nicht alles was sich 2017 ändern sollte.

Die R9 kam an ihre Grenzen und an meine Grenzen, was die Geduld angeht. Gerade im 2 Bildschirm Betrieb machte sie immer wieder schlapp. Angefangen 2011 mit einer AMP! musste natürlich mal wieder eine AMP! ins Haus. Und wie wir uns weiter oben schon geschworen haben sollte es wieder eine Nvidia-Karte sein. Gesagt getan, die Zotac 1070AMP! wurde angeschafft.


Grafikkarte war drin und der 2600k lief auf hochtouren. Was mich jetzt allerdings störte, war das extrem große Gehäuse. Damals 2011 fand ich es klasse, mittlerweile war es mir allerdings viel viel zu groß.

Lange hatte ich nach einem passenden Gehäuse gesucht. Schwarz, Schlicht, eine Glasscheibe als Seitenteil und die Möglichkeit eine Wasserkühlung zu verbauen sollte die festen Spezifikationen sein.

Schlussendlich habe ich mich für ein Phanteks entschieden. Genauer gesagt für das Enthoo Pro M mit dem Tempered Glas Seitenteil. Klein, schlicht, schwarz, genügend Platz für Radiatoren. Also das perfekte Gehäuse für mich.

Nachdem Umzug wirkte gleich alles viel neuer, sauberer. Rein optisch finde ich dieses luftgekühlte Build an schönsten, auch schöner als das aktuelle WaKü Build! Was sagt ihr`?




Fortsetzung folgt....
 
Last edited:

Berko

Bit-Zähler
Messages
29
Location
Hannover

Device-Übersicht
#2
Fortsetzung:

Nun hatte mich das Umbau-Fieber aber wirklich gepackt. Der 2600K (getaktet auf 4,8GHz) kam leider recht schnell in Verbindung mit 1070 an seine Leistungsgrenzen. Ein Plattformwechsel stand an. Pro/Kontro AMD/Intel Preis/Leistung wurde lange diskutiert. Der Entschluss fiel schlussendlich auf ein AMD-System.
Für mich war recht schnell klar, dass der 1600 die perfekte CPU für mich ist. Klar war auch, die Kiste soll übertaktet werden, Design und Leistung vom Asus Crosshair Hero VI gefielen auf Anhieb & somit fehlte nur noch vernünftige RAM Riegel.
Dank eines extrem guten Angebotes konnte ich 32GB (2x16GB Riegel) G.Skill Ripjaws 3200MHz mit den beliebten B-Dies ergattern. Perfekt für mein Ryzen System. Neue SSD´s von Samsung für schnelle Datenzugriffe wurden gleich mit bestellt.

Überblick der neuen Parts:

-AMD RyZen 5 1600
-Asus Crosshair Hero VI
-2x16GB G.Skill Ripjaws 3200MHz in schwarz
-500GB Samsung 850 EVO
-250GB Samsung 850 EVO PRO
-BeQuiet Straight Power 600W


Mein so heiß geliebter Megahalms passte trotz AM4 Halterung leider nicht auf´s Board, sodass mich mich nach Alternativen umschauen musste. Wasser fand ich schon immer interessant und so zog die erste AIO in´s System. Genauer gesagt die Alphacool Eisbear.



Temperaturen waren ok, allerdings war das Summen der Pumpe echt nervig, sodass die Eisbear auch recht schnell wieder rausflog. Mhm lange überlegt, schnell war klar, ein Custom Loop muss her.

Als Pumpen/AGB Kombi kam die kleine und ultra leise DCP450 zum Einsatz, dazu der Heatkiller IV, ein 280ger Radiator, ein paar 140ger Silent Wings III, 16/10ner Mayhelms Schlauch, diverse Fittings und als Flüssigkeit DP Ultra in Rot.



Jetzt hatte mich auch das WaKü-Fieber gepackt und ich wollte mehr! Also musste auch die Graka in den Loop. Was ich beim Kauf der Grafikkarte damals gar nicht bedacht hatte war, gibt es denn überhaupt WaKü-Blöcke für das Custom-PCB. Gab es natürlich für die AMP nicht.

Dementsprechend ab in die Bucht mit der 1070 und eine 1070Ti von MSI mit Standard PCB wurde besorgt. Als Kühler kam der Phanteks Glacier Black Edition, ein 2ter 280ger Radiator sowie 2 neue Silent Wings III.

Der Umbau klappte problemlos.



Jetzt störte mich nur noch die Lage der Grafikkarte, also, ganz klar, Abhilfe schaffte der Vertical Graphics Card Holder von Cooler Master, was uns nun auch zum finalen und aktuellen Stand (Sommer 2018) bringt.

Specs:

- AMD Ryzen 1600 -> OC auf 4Ghz -> 1,31V -> 52°
Kühler: Heatkiller IV
- Asus Crosshair Hero VI
- 2x16 GB G-Skill Ripjaws -> 3200MHz -> CL14 -> 1,35V
- GeForce 1070 TI -> 2080 MHz -> 45°
Phanteks Full Cover Glacier
- beQuiet! Straight Power 600W
- 256GB Samsung 850 EVO Pro Systemplatte
- 500GB Samsung 850 EVO Programmplatte
- 1TB WD Black Datengrab

 
Last edited:

Berko

Bit-Zähler
Messages
29
Location
Hannover

Device-Übersicht
#6
Schön aufgeräumt, mir aber zu viel rot. ;)
Danke :D
Benchmark:

Müsste nicht der Turbokern Takt höher sein wie der Standardkern Takt? *grübel*
Zeigt 3D Mark bei allen Ergebnissen an. Warum? Keine Ahnung.

Zwar bissle "nuttig", aber Violett und Rot schaut gut aus (y)
Momentan leuchtet alles in weiß. Bin leider von dem Kirmeslook weg. :cool:

Allerdings habe ich mich an der Roten Kühlflüssigkeit satt gesehen. Denke werde die in den nächsten Tagen gegen farblose tauschen.
 

Berko

Bit-Zähler
Messages
29
Location
Hannover

Device-Übersicht
#10
Habe den Morgen mal zum entstauben genutzt. War mal wieder Zeit...

Um die Radiatoren auch zwischen den Lamellen vernünftig zu reinigen, müsste ich allerdings den Loop öffnen. Dazu bin ich heute zu faul. Eventuell müsste ich mich mal nach Schnellkupplungen umschauen.







 

Berko

Bit-Zähler
Messages
29
Location
Hannover

Device-Übersicht
#12
Mein Ziel geht in diese Richtung:

Die DCP soll raus & beide 280ger Radiatoren raus. Softtubes raus

MoRa soll her, Pumpe / AGB (welche weiß ich noch nicht) sollen beide am MoRa befestigt werden.
Cleanes Gehäuse mit durchsichtigen Hardtubes + durchsichtiges Kühlwasser. Mit Schnellverschlüssen an der Seite mit Softtubes zum MoRa. Das ist so mein Traum momentan.

Aus zeitlichen Gründen werde ich das frühstens Anfang nächsten Jahres in Angriff nehmen können.
 
Top