Brauche eine kurze Bestätigung

#21
Wie wäre es mit denn mit drei 27" Monitoren mit einer Auflösung von 2560×1440 und 144Hz (die ich wahrscheinlich nicht in jedem Spiel erreichen werde aber bei manchen Spielen schon gern hätte) Ein paar Tests haben auch Leistungssteigerungen ergeben bei der RX590 im 2 fachen CF. Ich kann doch bestimmt 2 GraKas einbauen ohne Probleme oder? :)
Mir ist der Razer Raptor in den Sinn gekommen da ich ein großer Razer Fanatiker bin (deswegen auch die WaKü von NZXT und nicht von Corsair). Es dauert zwar noch ein bisschen bis der draußen ist aber mein Ziel ist es so gut wie jedes Razer Produkt zu besitzen. Also Tastatur, Maus, Headset, Controller usw.
 

Poulton

CD-Wärmer
Messages
194
Location
Erfurt

Device-Übersicht
#22
Wie wäre es mit denn mit drei 27" Monitoren mit einer Auflösung von 2560×1440 und 144Hz (die ich wahrscheinlich nicht in jedem Spiel erreichen werde aber bei manchen Spielen schon gern hätte) Ein paar Tests haben auch Leistungssteigerungen ergeben bei der RX590 im 2 fachen CF.
Wenn das Geld da ist, würde ich zu einer Kombination aus einem 4k Monitor und Vega 7 greifen. Allein schon wegen des VRams. Beim Zweitmonitor für Pillepalle reicht es, deinen jetzigen Hauptmonitor zu nehmen. Falls du nicht willst das der Ressourcen der Vega 7 anknabbert, einfach noch eine passive 30€ Grafikkarte in Form einer GT710 ins System.

Ich kann doch bestimmt 2 GraKas einbauen ohne Probleme oder? :)
Da reicht auch die AM4 Plattform.
 
Messages
225
Location
NOM
Vorname
Christoph

Device-Übersicht
#23
Verzeih mir bitte (wirklich!), wenn ich dir zu nahe trete... aber: hast du dich schon mal wirklich und ausgiebig mit der ganzen Thematik beschäftigt? Also Prozessor, Chipsatz, RAM (und Taktfrequenz / Timings), GPU und deren Vorzüge / Sinnhaftigkeit / Verbrauch und Effizienz... Alle Posts zeugen m.E. (und wie gesagt, das ist nicht als persönlicher Angriff, sondern aus rein objektive Sicht gemeint) von "ich brauch was neues, das klingt alles cool, das sieht cool aus, passt schon und Geld ist sowieso Wurscht..."

Um nochmal einen wirklich i.m.A. prägnanten Vergleich zu ziehen: du möchtest von 1x 18" WXGA und 1x 19" WXGA+ auf 3 (!)x 27" 4K - oder zumindest 3x WQHD mit 144Hz upgraden, mal mit 4 GPUs befeuert, jetzt dann doch nur mit einer... weil du, gelinde gesagt, auf allen irgend ein Bild haben möchtest, nur damit irgend ein Bild drauf ist. Hast du schon mal den direkten Vergleich zwischen Auflösungen, Größen, Bildwiderholfrequenz etc. gehabt? Man fährt nicht 10 Jahre lang einen 1er Golf mit 65PS und steigt dann auf einen Bugatti Chiron um...

Einige mögen jetzt sagen: "tut doch nix zur Sache!" - ich aber möchte die freche Frage gern loswerden: Darf ich nach deinem Alter fragen?
 
#24
Ist schon ok keine sorge, ich bin 18 :D Ich weiß sozusagen nur die Grundsachen wie z.b. was gut ist und was nicht, aber nicht sowas wie Timings, ich habe nur davon gelesen mich aber nicht richtig damit beschäftigt. Ich wusste nur nicht dass es noch so viel tiefgründiger geht wie z.b. dass die Taktraten vom RAM sinken können bei zu vielen Riegeln auf einmal oder dass es ineffizient wird wenn 4 Grafikkarten auf einmal betrieben werden.
 
#25
Mein Gedanke war "alles miteinander kompatibel, passt so." :D Entschuldige dafür aber ich weiß ja jetzt dass man da viel mehr zu beachten hat. Trotzdem danke an alle die mir mal gezeigt haben wie falsch ich mit meinem kleinen Wissen war :)
 

Poulton

CD-Wärmer
Messages
194
Location
Erfurt

Device-Übersicht
#26
Dann mal ganz von vorne:
Wie hoch ist überhaupt das Budget und jetzt bitte nicht sagen, dass kaufe ich auf Raten oder dass ist das Geld, was für Nebenkosten bei Studium oder erster Wohnung helfen soll.
 
Messages
225
Location
NOM
Vorname
Christoph

Device-Übersicht
#27
Irgendwann hat jeder von uns mal irgendwie angefangen - vollkommen logisch und in Ordnung. Nur sind wir (bah, jetzt fühl' ich mich alt...) es dann eher gewöhnt, eine Kaufberatung von Grund auf durchzuführen um das für den jeweilgen Anwender und Anwendungszweck ideale System aufzubauen ;) Einige Ziele hast du uns ja nun schon genannt, das künftige Gehäuse aber z.B. fehlt noch immer, ebenso wie dein angestrebtes Budget.
 
#28
In dem Alter war ich auch mal :D
Ich behaupte mal ganz dreist, das hat nichts mit dem Alter zu tun :p

Abgesehen vom klassischen "Spiel auf Monitor 1, Teamspeak/Discord/Browser auf Monitor 2 und Stream/Youtube auf Monitor 3" habe ich festgestellt, dass es auch beim Arbeiten fürs Studium unheimlich praktisch ist. Mehr Übersicht, effizienteres arbeiten. Jedes mal wenn ich unterwegs am Laptop mit "nur" einem Bildschirm arbeite habe ich das Gefühl es fehlt mir was^^

Wie wäre es mit denn mit drei 27" Monitoren mit einer Auflösung von 2560×1440 und 144Hz (die ich wahrscheinlich nicht in jedem Spiel erreichen werde aber bei manchen Spielen schon gern hätte) Ein paar Tests haben auch Leistungssteigerungen ergeben bei der RX590 im 2 fachen CF. Ich kann doch bestimmt 2 GraKas einbauen ohne Probleme oder? :)
Ich schätze mal, die RX590 liegt dir wegen des Designs so am Herzen? Weil ich meine, das kann man schon machen, aber auch für 1440p ist die RX590, insbesondere dann, wenn du 144hz ausreizen möchtest, nicht wirklich ganz ausreichend. Meine alte 1060 6GB bewegte sich in etwa auf dem selben Leistungsniveau (eher leicht darüber), daher kann ich das aus eigener Erfahrung sagen. Crossfire würde in manchen Spielen ein paar Prozentpunkte bringen, aber für das Geld gibts dann auch schon wieder eine Vega64 oder ne GTX 2070 und das bringt definitiv mehr und funktioniert auch in jedem Spiel.

Ansonsten ist gegen 1440p aber nichts einzuwenden, gegenüber 4K hat es für mich auch definitiv den Vorteil, dass man noch ohne Skalierung auskommt - die Windows Skalierung ist auch nach all den Jahren immer noch nicht das Gelbe vom Ei...

Aber eventuell wäre es wirklich mal praktisch, wenn du uns ein Budget nennen würdest, so könnten wir dir besser helfen.
 
#29
bitte nicht sagen, dass kaufe ich auf Raten oder dass ist das Geld, was für Nebenkosten bei Studium oder erster Wohnung helfen soll.
Nein das Geld erarbeite ich mir während eines Minijobs und ich werde nie etwas auf Raten zahlen weil sowas von hinten los gehen kann. Das Budget? Weiß ich nicht, habe jetzt 2200€ zusammen, ja ich weiß dass mein vorheriger Plan viel teurer ist aber ich hätte nach und nach aufgerüstet und wollte von euch Experten wissen ob es möglich wäre so ein Pc aufzubauen. Naja, muss ich wohl weiter davon träumen :D Die RX590 liegt mir wirklich am Herzen, sie ist schlicht aber wirkt dennoch so ("cool?"). Die normale Blaue Version der RX590 mag ich zum Beispiel überhaupt nicht einfach nur weil sie Blau ist. Ich möchte auch versuchen mein Pc Farben neutral zu halten damit dann die LED's die Farbe entscheiden und nicht irgendetwas Blaues oder Rotes hervorsticht.
 
#30
2200€ sind für einen PC auch so schonmal ein ordentliches Budget :D Klar, wenn noch Monitore dazu kommen wirds natürlich weniger, aber an sich kann man damit mehr als gut arbeiten. Die RX590 würde halt erstmal nur für FullHD ausreichen und mehr als 60 FPS würde ich damit jetzt auch nicht anpeilen, aber zocken kann man damit auf jedem Fall. Ansonsten, hast du dir die Radeon VII denn mal angesehen? Es gibt halt bis jetzt nur das Referenzdesign, aber eigentlich ist das ja auch recht schlicht, aber schick gehalten. Die andere Option wäre natürlich, jetzt die RX590 zu kaufen und auf die neuen AMD-Karten im Herbst zu hoffen (Navi) und dann ein Upgrade anzustreben.

Oder es gibt natürlich Karten im Grünen Lager (NVIDIA), die eine Option wären - dazu will ich dich aber keinesfalls überreden, ich selbst möchte denen eigentlich auch kein Geld mehr nachwerfen. Deine Entscheidung^^
 

Poulton

CD-Wärmer
Messages
194
Location
Erfurt

Device-Übersicht
#31
Man kann es ihm zwar nicht verbieten, aber für den PC ohne Monitor und Peripherie, maximal bei 700 bis 800€ ausgeben und nicht das ganze Geld auf den Kopf hauen.

Die RX590 würde halt erstmal nur für FullHD ausreichen und mehr als 60 FPS würde ich damit jetzt auch nicht anpeilen, aber zocken kann man damit auf jedem Fall.
Bei den derzeitigen Monitorpreisen würde ich mindestens auf einen mit 1920x1200 setzen und um 1080p einen großen Bogen machen. Die 120 Pixel mehr in der Höhe, machen sich im Alltag sehr positiv bemerkbar.
 
Last edited:

Inevi7able

Disketten-Zieher
Messages
61

Device-Übersicht
#32
Die RX590 ist nichtmal ausreichend um durchgehend 60 FPS bei 1440p zu haben. Jedenfalls, wenn man die Settings auf hoch, sehr hoch oder sogar Ultra haben will. In manchen Spielen, wie bspw Shadow of the Tomb Raider macht da sogar meine GTX1070 mit OC Probleme (Settings max).

Also wenn wirklich 1440p oder höher die Gamingauflösung sein soll, dann definitiv eine Grafikkarte mit mehr Leistung als RX590, GTX1660 Ti oder RTX 2060. Die Radeon VII und RTX2080 sind da schon ganz gute Ansätze, aber auch hier gilt, 144 Hz ausreizen ist in aktuellen Spielen auch mit diesen Karten teils nur schwer machbar, sofern man die Settings nicht herunterschrauben will.
 

Mr_Lachgas

Bit-Zähler
Messages
46
Vorname
Tobi

Device-Übersicht
#33
Ich würde auf die Ryzen 3000 Serie warten und dann eine RTX 2080TI zum Einsatz bringen, dazu 32 GB RAM.
Multi GPU macht sowieso keinen Sinn mehr im Gaming und Intel ist zurzeit nicht wirklich interessant,
da die Preis/Leistung unter aller Sau ist.
Klar vorerst kann man den 2700X nehmen, welcher aber die RTX 2080TI auf Dauer limitiert.
 
#34
Die andere Option wäre natürlich, jetzt die RX590 zu kaufen und auf die neuen AMD-Karten im Herbst zu hoffen (Navi) und dann ein Upgrade anzustreben.
Die Idee gefällt mir.


Also wenn wirklich 1440p oder höher die Gamingauflösung sein soll, dann definitiv eine Grafikkarte mit mehr Leistung als RX590, GTX1660 Ti oder RTX 2060. Die Radeon VII und RTX2080 sind da schon ganz gute Ansätze, aber auch hier gilt, 144 Hz ausreizen ist in aktuellen Spielen auch mit diesen Karten teils nur schwer machbar, sofern man die Settings nicht herunterschrauben will.
Ich hatte auch erst überlegt die 1660Ti zu holen aber dann hätte ich nur 6GB Speicher. Die Taktraten sind gut, leider der Speicher nicht. Bei der RX590 habe ich zwar nur bisschen höhere Taktraten im Boost, als die 1660Ti im normalen Takt hat, aber dafür dann auch 2GB mehr Speicher.


Ich würde auf die Ryzen 3000 Serie warten und dann eine RTX 2080TI zum Einsatz bringen, dazu 32 GB RAM.
Multi GPU macht sowieso keinen Sinn mehr im Gaming und Intel ist zurzeit nicht wirklich interessant,
da die Preis/Leistung unter aller Sau ist.
Klar vorerst kann man den 2700X nehmen, welcher aber die RTX 2080TI auf Dauer limitiert.
Die Idee gefällt mir sogar mehr. Ich könnte jetzt den 2700x und die RX590 oder eine andere GPU kaufen und dann wenn die 3000er Reihe draußen ist upgrade ich den CPU + GPU gleichzeitig. 32GB RAM hatte ich auch schon geplant.


2200€ sind für einen PC auch so schonmal ein ordentliches Budget :D Klar, wenn noch Monitore dazu kommen wirds natürlich weniger, aber an sich kann man damit mehr als gut arbeiten. Die RX590 würde halt erstmal nur für FullHD ausreichen und mehr als 60 FPS würde ich damit jetzt auch nicht anpeilen, aber zocken kann man damit auf jedem Fall.
Monitore sind sozusagen das größte Problem bei mir, habe ja jetzt auch nur gammel dinger :D Peripherie ist auf dem aktuellsten Stand (fehlt nur noch ein Controller und ein paar kleine extras (die nicht so günstig sind))
 

Inevi7able

Disketten-Zieher
Messages
61

Device-Übersicht
#35
Dein Problem ist nicht der Speicher, sondern die Leistung der Grafikkarten. Es ist dabei eigentlich vollkommen egal ob du nun 6 oder 8 GB Speicher hast, weder die GTX1660 TI noch die RX590 haben ausreichend Leistung für 1440p (mit hohen Grafiksettings).

Als Beispiel meine GTX1080 Ti hat 11GB VRAM, aber auch damit habe ich teilweise Probleme. Zugegeben nur in extrem schlecht optimierten Spielen, aber von 144 Hz Gaming kann auch hier keine Rede sein, denn meistens "krebse" ich bei ca 100 FPS rum. Mit der GTX1070 aus meiner Workstation sieht das dann nochmal anders aus. Hier habe ich teilweise sogar Probleme überhaupt 60 FPS konstant zu erreichen (mit einem i7 4790k und 32GB DDR3-1866). Kurzum der Speicher ist völlig wumpe, zumindest in erster Linie, viel wichtiger ist die Leistung der Karte und abgesehen von RTX2080/Radeon VII und aufwärts wird keine Karte konstante 60 FPS in jedem Spiel mit hohen/sehr hohen Settings schaffen.
 
Top