Bulletpr00f's "Black 'n White" - Tagebuch (never ending story...)

Messages
181
Location
NOM
Vorname
Christoph

Device-Übersicht
#1
Hallo Forengemeinde,

auf Anfrage / Bitte / Zwang zweier einzelner Personen, hab ich mich nun doch dazu entschieden, eine Art Tagebuch (Worklog ist es im Grunde ja nicht, da der Build bereits existiert, jedoch seit Jahren und in Zukunft immer wieder verändert / verfeinert / komplett umgebaut wird) zu meinem Black 'n White zu entwerfen.

Warum mache ich das hier...?

Nun, zum einen macht es mir sagenhaft viel Freude, an genau diesem Rechner zu arbeiten. Kundenprojekte oder Reperaturen sind das eine - hier achte ich natürlich ebenso auf eine gerade Linie, Feinschliff, Planung und Umsetzung von Designs und Wünschen - aber es sind halt "nur" die Rechner von anderen. Meinem eigenen schenke ich immer ein Quäntchen mehr Liebe, sehe ihn ja auch (nahezu) täglich und passe ihn meinen persönlichen Vorlieben und Ideen an.

Desweiteren möchte ich natürlich einige Schritte und Etappen eines jeden Umbaus festhalten. Mache ich so oder so, weil ich (laut Aussage meiner Frau) eine Foto-Eule bin. Leider passiert es mir meist in den absolut "wichtigsten" Abschnitten, genau dann keine Fotos zu machen und hinterher ärgert man sich... weil man zwar das Resultat sieht, aber nicht die Arbeit dahinter.

Und schlussendlich bekam ich in der Vergangenheit, nicht nur hier (oder dem SysP) immer mal wieder Fragen zur Umsetzung und Problemlösung. Vielleicht findet der ein oder andere ja durch dieses "Tagebuch" auch seine Inspiration oder schlichtweg den fehlenden Antrieb, etwas ähnliches oder auch ganz anderes umzusetzen. Man könnte auch sagen: "kommt auf den Geschmack".

Casemodding / Wasserkühlungen sind kein Hexenwerk, aber es bedarf einiges an Erfahrung (ich erinnere mich ungern an "meine Anfäge"... Gruselig - vielleicht lass ich hier mal das ein oder andere Bild einfliegen von "hauptsache es leuchtet" oder "Kabelmanage-WAS?" Designs. Schaun wir mal.

Verwendete Hardware (wird dem System entsprechend aktualisiert und außerdem im Profil ersichtlich)

CPU: Intel Core i7 4790k
Mainboard: ASUS Z97 Sabertooth Mark S
RAM: 4x 8GB Avexir Core Series 1600
Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 1 (1.Rev)
Netzteil: Seasonic M2II 520
HDD/SSD: 512GB Micron SSD (2.5" SATA), 2x 1TB WD Red Raid 0

Derzeitiger Umbau

Bisher befand sich mein i7 auf einem ASUS Z97k/USB3.1, der RAM hatte schwarze Heatspreader, das Wasser war weiß (Mayhems Pastel Ice White) und das System gerade im Bereich Top sehr... "gedrungen". Außerdem bekam ich auf dem Board meine geliebte Einzelanfertigung: den Heatkiller V3.0 in Nickel, nicht unter (er ist halt wirklich sehr breit "untenrum" :( ) und die Verschlauchung nahm mehr und mehr an Vergilbung zu, sehr wahrscheinlich bedingt durch den Einsatz des Mayhems Pastel-Zusatzes.

Durch einen (sagenhaft) glücklichen Zufall kam ich dann Ende letzter Woche an einen absoluten Traum, ein Asus Z97 Sabertooth Mark S. Diese limitierte Auflage des Boards (gab, glaube ich, etwas um die 6.000 Stück) kostete seinerzeit ~300€ und war daher nicht mal eines Blickes wert - obwohl ein gewisses Herzklopfen seit Release immer präsent war... Die einzelnen Besonderheiten des Boards (bzw. der Sabertooth Reihe) möchte ich hier nicht ausführlich beschreiben, ist ja kein Unboxing oder Test, aber grundliegend bietet es eine unheimlich gute Möglichkeit zur Temperaturüberwachung und Lüftersteuerung, Kühl- und Schutzmöglichkeiten, alle von mir gewünschten / benötigten Anschlüsse, ein sehr gut durchdachtes Boarddesign und es ist.... weiß! *_* (bzw. Weiß-Camouflage)

Demnach gab es keine andere Option. Ich musste es haben. Punkt. Direkt dazu gab es dann noch ein RAM-Kit von Avexir, 4x 4GB in der Sabranco Limited Edt.
Häää? Dumm oder was? Du baust von 4x 8GB auf 4x 4GB um, nur weil die Heatspreader 'ne andere Farbe haben?
-> Nicht ganz. Ich wollte eigentlich nur die Heatspreader haben, aber die blauen LEDs und die Größe der DIMMs behalten :> Also: Heatspreader umgebaut ;)

Hinzu kam noch eine Rolle Alphatube in 13/10, ein paar vernickelte Anschraubtüllen, ein neuer Radiator (Alphacool NexXxoS ST30 X-Flow) für den Deckel und jeeeeede Menge Arbeit.

Hierzu aber dann alles Weiter in den folgenden Posts...

Vorab: viel Spaß (oder Nerven?) beim Weiterlesen. Kommentare, Ideen o.ä. sind natürlich gewünscht und gern gesehen. Auch Fragen beantworte ich natürlich gern, bitte euch aber, das hier wirklich nur als Hobby zu sehen, das ich betreibe, sofern ich Zeit dafür habe. Wird also sicher keine täglichen Updates, Fotos oder ähnliches geben - meine Familie und der Job gehen vor :)

Liebe Grüße,
Christoph
 
Messages
181
Location
NOM
Vorname
Christoph

Device-Übersicht
#2
Auf geht's...

Schreibtisch frisch aufgeräumt und geputzt - wird Zeit das zu ändern. Kann ja keiner ertragen, diese Ordnung... >.<

Tag 1:
Angefangen habe ich natürlich mit dem Abbau des Systems und kompletten Zerlegen in seine einzelnen Komponente.
- Zeitansatz in etwa 3h. (immerhin handelt es sich um ein wassergekühltes System, mixed aus Soft- und Hardtubing und gerade unter dem Deckel herrschte, wie eingangs erwähnt, einzwängende Enge, selbst für geübte Fummel-Finger.) Die Arbeiten finden grundsätzlich nach dem Job statt, also wenn, dann zwischen 18 und 22 Uhr.

Tag 2:
Zerlegen der Kühlkörper und Reinigung des Loops, Zusammensetzen der Kühlkörper und Überlegungen zum Umbau.
- Zeitansatz hier etwa 4h.

Das Zerlegen der einzelnen Kühlkörper muss ich sicher nicht genau erläutern: Schrauben lösen (am besten übrigens einen Schraubenplan anlegen, damit nichts vergessen / verwechselt wird! Hat sich in den Jahren einfach bewährt... Sprich: Notizzettel mit Skizze des Objektes, Schrauben einzeichnen und ruhiges Gewissen haben :) (Bilder häng ich heut Nachmittag / Abend an)

Für das Reinigen der Komponente ging ich wie folg vor:

- Radiatoren (sind bei mir Vollkupferobjekte, also "unproblematisch") auf ein altes Handtuch in die Badewanne legen, damit weder diese noch die Radiatoren Kratzer / Lackschäden bekommen.
- Wasserschlauch abziehen, an einen der Auslässe der Radiatoren halten und... Wasser marsch. Ordentlich spülen, mit Druck. Zwischenzeitlich mal schwänken, um alles "Grobe" aus dem System zu bekommen, ausleeren.
- Reinigungsgemisch (Wasser mit Cilit Bang (gegen Kalk und Schmutz)) anfertigen, mit einem Trichter in die Radiatoren einfüllen und 10 Minuten einwirken lassen. Radiatoren gut Schwenken, nochmals 10 Minuten einwirken lassen und dann entleeren.
- Radiatoren wieder mit dem Wasserschlauch spülen, bis kein Schaum mehr aus dem System kommt.
- je Radiator mit etwa 2l destilliertem Wasser "nachspülen".
- Radiatoren gut abtropfen lassen, auf ein trockenes Handtuch legen (Ein / Auslass nach unten) und trockenföhnen. (vielen lieben Dank an dieser Stelle an eine liebe Freundin! :giggle: Frauen können halt doch am besten föhnen... oder so.) Noch mal drüber polieren und.... fertig.

- Die einzelnen Teile der Kühlblöcke habe ich mit der selben "Reinigungslösung" und einer Zahnbürste bearbeitet. Wie bereits ganz oben beschrieben... Hab ich bei diesem Schritt irgendwie verpasst, Fotos zu machen. Zumindest was die Pumpe, das AGB und den Block der GPU angeht. Da ich am Tag zuvor schon den CPU Block gereinigt habe, hier zumindest ein paar vorher / nachher Bilder:
Dezenter Unterschied ist sichtbar, gell? :)

Zu guter Letzt dann alles wieder zusammenbasteln. Auf die Dichtungsringe ist hier ganz speziell zu achten, sonst wirds auf kurz oder lang feucht im System. Nix gut.

Schlussendlich habe ich dann gestern noch die ersten "so könnte es mal aussehen..." Versuche gestartet und einen neuen Radiator (den erwähnten AC NexXxos ST30 X-Flow) bestellt, um den G-Changer im Top auszutauschen.

Die beiden folgenden Bilder sind also keinesfalls "ernstzunehmen", da hier alles nur angehalten / irgendwie kurzzeitig fixiert wurde, mit alten Schläuchen und falschen Fittings, damit ich einen Eindruck vom Platzbedarf und der künftigen Ausrichtung erhalten kann.


Soweit zu den ersten 2 Tagen (eher Abenden...). Noch viel Arbeit wartet :)

Stay tuned...
Christoph
 
Last edited:
Messages
181
Location
NOM
Vorname
Christoph

Device-Übersicht
#3
Tag 3:

Weniger geschafft, als ich vorgehabt habe... Lediglich die Endmontage von CPU Kühler, den Umbau der RAM-Heatspreader und das erneute Zerlegen wurden erledigt. Die letzten Tage haben, vor allem durch die echt dicke Luft, ihre Spuren hinterlassen :( Morgen kommen die letzten Teile und nachmittags / abends geht's dann wieder ans Werk. Verkabelung werd ich sicher nicht schaffen, aber zumindest den Einbau der Kühlung, evtl. sogar schon ein Befüllen des Loops (glaube aber eher nicht). Bilder häng ich morgen früh nachträglich an, vom Handy direkt wären sie zu groß ^^
 
Messages
181
Location
NOM
Vorname
Christoph

Device-Übersicht
#4
Tag 4, 5 und 6...

Eine kleine, schmerzhafte Reise - nicht physisch, aber psychisch. Voller Freude habe ich mich am Freitag Nachmittag weiter mit dem System beschäftigt, Teile waren (bis auf die neuen Softtubes - hell yeah Amazon, das war das 2. Mal in einer Woche, wo "garantierte Liefertermine!" einen feuchten Käse wert waren...) ja gekommen. Das zuvor genommene Maß hat auch absolut gepasst, der erste (wieder-)Einbau von Radiatoren, Lüftern und dem dann fertig vormontiertem Board - ich rate jedem, der Umbaumaßnahmen anstrebt, komplexere Kühlkörper nach Möglichkeit auch schon außerhalb zu montieren, das Gefrickel im Case kann man sich echt ersparen - hat dementsprechend geklappt, ich war und bin wirklich von der Optik überzeugt und begeistert.
IMG_20180706_164627.jpg IMG_20180706_164644.jpg

Testweise habe ich das System dann mit alten Softtubes versehen und verkabelt - gut so, denn ich werde es wohl nochmal komplett auseinander nehmen und als RMA bei ASUS (mir graut schlimmes...) einschicken. Die Bänke für DIMM B1 und B2 funktionieren nicht, also sind scheinbar schon angebunden, aber egal welche DIMMs (insgesamt 14, unterschiedlicher Taktung, Hersteller, Größe... getestet) in beliebiger Konstillation verbaut werden, sobald etwas in B1 und / oder B2 gesetzt wird, gibt's 'ne rote MEM LED, System bootet nicht oder geht in manchen Fällen direkt wieder aus, um dann direkt wieder anzuspringen und wieder auszugehen (Endlosschleife). Und bevor die Fragen kommen: Ja, RAM und CPU sind absolut in Ordnung, funktionieren auf 2 bzw. 3 anderen Boards komplett problemlos. :/

Gut, dass der Aufbau noch nicht final war und ich ja nicht auf das System angewiesen bin. Und: meine Schreibtische sind schon um einiges sauberer geworden! :/ *Galgenhumor*...

Mal sehen, was ASUS heute / morgen (hoffentlich) schreibt.
 
Last edited:
Messages
181
Location
NOM
Vorname
Christoph

Device-Übersicht
#6
Nachdem ich gestern mit der Hotline telefoniert habe (da scheinen ja wirkliche highend-Pappnasen zu sitzen, welche nicht mal wissen, welche Garantiezeiträume vom eigenen Unternehmen für spezielle Serien von Hardware vergeben werden... :rolleyes:) habe ich eben den RMA eingereicht, in 2h (etwa) sollte ich weitere Anweisungen bekommen um das Board einzuschicken. *seufz* Hoffentlich dauert das alles nicht tatsächlich 4 Wochen :(
 
Messages
181
Location
NOM
Vorname
Christoph

Device-Übersicht
#7
Neuer Tag, neuer Blick ins Leere... :rolleyes: ASUS leht den direkten RMA ab, weil das Produkt nicht binnen 30 Tage nach Kauf dort registriert wurde. Ich soll über Alternate gehen... Alternate angerufen: "Gar kein Problem! Haben sie 'ne Abtrittserklärung für das Board?" -.-
Also den Forenkollegen angeschrieben und um selbiges gebeten, damit ich das dann bei Alternate einreichen kann, damit diese dann 'n RMA aufmachen und ich es erst zu denen, dann diese wiederum zu ASUS schicken können...

Von der Bürokratie her echt ein Albtraum.
 
Messages
181
Location
NOM
Vorname
Christoph

Device-Übersicht
#8
Tri Tra Trallalla... Alternate hat den RMA akzeptiert, nachdem ich den ungläubigen Mitarbeitern durch eine ASUS Mail auch glaubhaft versichern konnte, dass mein Board 5 Jahre, nicht nur 3, Garantie hat. Heute wirds dann also verpackt und morgen eingeschickt. Dann heißt es entweder:

a) übergangsweise ASUS Z97k/USB3.1 einbauen, den Kühlkreislauf auseinander rupfen und anderen CPU Block verbauen (der HK3.0 passt nicht aufs Board)
b) übergangsweise ASRock Z97 Pro3 einbauen (hier passt zumindest der Kühler)
c) ~4 Wochen den Rechner ruhen lassen...

Soll ich 'ne Umfrage dazu starten? :D Derzeit verbring ich ja bekanntlich eh nich viel Zeit vor 'm Rechner, Freitag hol ich noch dazu unsere kleine Foxy (roter BKH Mix) ab und kann mich dann Abends sowieso eher mit ihr beschäftigen... Aber.... mich würde ein "toter" Rechner nerven. Zumal es ja mein Hauptsystem ist... *seufz* Alles nicht so einfach.
 
Messages
181
Location
NOM
Vorname
Christoph

Device-Übersicht
#15
Aktuell hat sich soeben der Bearbeitungsstand bei Alternate von "Warten auf Eingang" zu "in Bearbeitung" geändert... Das Verschicken meinerseits hat natürlich etwas länger gebraucht (kam täglich was dazwischen und immerhin musste ich das System wieder auseinander nehmen) und so wurde es zwar Freitag verschickt, aber erst heute bei Alternate verbucht.

Das alte Z97 Pro3 ist eingebaut und läuft, ohne jegliche Änderungen im System / UEFI von Anfang an - und das mit dem vollen RAM. (wie ja schon erwähnt / erwartet). Das Board habe ich, auf Grund eines Rates von Alternate, komplett "nackt" und nur mit I/O Blende verschickt. die riesige Menge an Zubehör hätte ich sonst wahrscheinlich nie wieder gesehen :( (wehe es kommt ohne OVP und Blende zurück >:[)
 
Messages
181
Location
NOM
Vorname
Christoph

Device-Übersicht
#16
Mini-Update! :]

Laut Alternate ging das Board ja direkt nach Empfang (24. / 25.07.) weiter zu ASUS.

Im Netz findet man sehr viele, großteils negative Erfahrungsberichte im Bezug auf den ASUS RMA Support, aber (netter Service) auch die Möglichkeit, nach Seriennummern und dem eventuell aktuellen Bearbeitungsstand des RMA zu suchen.

Für Interessierte:
Dort habe ich einfach die Seriennummer eingetippt und somit auch den RMA, den Alternate "für mich" eröffnet hat, gefunden, mit dem aktuellen Status: FERTSCH :D

Um genau zu sein, ging das Board wohl auch [IronyON] schon 3 Wochen, nachdem Alternate es angeblich losgeschickt hat [/IronyOFF] dort ein, letzte Woche am 14.08. - und am 17.08. wurde der RMA mit dem Status
Reparatur erfolgreich abgeschlossen und versendet.
geschlossen.

Demnach... sollte das Board also bereits bei Alternate sein, bei denen ich seit exakt 34 Minuten in der Warteschleife hänge. Mal wieder...

Natürlich kann ich noch keine Aussage über den Zustand des Boards, der OVP und I/O Blende (beides halt mitgeschickt auf Drängen des Alternate Supporters) geben, aber wie mir bisher scheint, ist nicht ASUS als Hersteller der Sündenbock in Sachen verpatzte RMA, sondern wohl eher die Händler, die dazwischen hängen (und im Übrigen auch etwaige Restwertzahlungen bei irreperablen Produkten erhalten, die sie dann nach großzügigen Abzügen an den Endkunden weiterreichen >:[ )

Wir werden sehen... ich bin so dermaßen heiß drauf, das "weiße Biest" wieder einzubauen und meinen Rechner endlich fertigstellen zu können...

Stay tuned und eine wirklich schöne Woche für euch!
- Christoph
 
#17
Ui, das klingt nach Ärger, ein 1150er Board mit Z97 Chipset zu finden dürfte mittlerweile generell schwer werden, dann noch in Weiß, das ist denke ich ein sehr schwieriges Unterfangen.

Die einzigen weißen Boards derzeit fallen mir nur auf Sockel 1151 und AM4 ein, MSI Tomahawk Arctik etc., aber das bringt Deiner CPU und Deinem RAM nix.

Ich hatte ja auch vor der Carbon Optik nach einem Weißen System geluschert,

So sah das aus, alles weiß mit einstellbarer RGB beleuchtung

1 TeamGroup T-Force Delta RGB SSD weiß 500GB, 5V LED, SATA (T253TR500G3C413)
1 AMD Ryzen 5 2600X, 6x 3.60GHz, boxed (YD260XBCAFBOX)
2 AntecMemory 5 Series White Heatsink RGB LED DIMM 8GB, DDR4-3000, CL16-18-18-36 (AMD4UZ130001608G-5S)
1 KFA² GeForce GTX 1080 Ti EXOC White, 11GB GDDR5X, HDMI, 3x DP (80IUJBMDQ0EK)
1 MSI X370 XPower Gaming Titanium (7A31-001R)
1 Cougar CFD LED D12HB-W, 120mm weiß (3512025.0093)
1 Cougar CFD LED D14HB-W, 140mm weiß
1 Thermaltake The Tower 900 Snow Edition weiß, Glasfenster (CA-1H1-00F6WN-00)
1 DeepCool Captain 360 EX RGB weiß
1 Seasonic Prime Snow Silent Platinum 650W ATX 2.4 (SSR-650PD2-SnowSilent)
 
Messages
181
Location
NOM
Vorname
Christoph

Device-Übersicht
#18
Ui, das klingt nach Ärger, ein 1150er Board mit Z97 Chipset zu finden dürfte mittlerweile generell schwer werden, dann noch in Weiß, das ist denke ich ein sehr schwieriges Unterfangen.
Hab ja gar nicht vor, ein neues Board zu suchen :unsure: Ich will meins zurück haben... Und da kommen wir gleich zum Thema:

Gestern von DHL eine Mail bekommen, dass ich heute ein Paket von Alternate erhalten werde! :love: Natürlich ohne weitere Mail von Alternate, wozu auch den Kunden informieren... :rolleyes: Dann werd ich mich heute Nachmittag mal direkt an's Auseinanderbauen, Köpfen und testweise Verbauen machen. Hoffentlich wurde der Fehler wirklich behoben... Nur 2 DIMMs zu nutzen sieht auf dem Board irgendwie... unschön aus (mal vom halbierten RAM ganz zu schweigen).
 
Top