Hauptseite CPUz Ramdaten übernahme/auslesen , Cache Daten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

amd_man_bavarian

Aufmerksame Meckerziege
Beiträge
157
Ort
Mittelfranken
Vorname
Andreas

Device Übersicht
Guten Morgen.

Leider muß (will :p) ich schon wieder nerven bezüglich der übernahme/dem Auslesen der Ramdaten.
Da Bilder mehr sagen als tausend Worte hab ich einfach mal ausgeschnitten ,damit man einfach erkennen kann was unterschiedlich ausgelesen bzw.übernommen wird.
Zusätzlich habe ich beim eingeben/speichern der CPUz Daten gesehen , daß die Cache Daten der CPU nicht übernommen werden L1/L2/L3.
Falls es so vorgesehen ist das dort manuell ergänzt wird habe ich nichts gesagt ;)

Ram.PNGRam2.PNG

Ausgelesen wurden die daten mit CPUz 1.97.0

(Der Accout war in diesem Fall 0_0 Andy Reserve)

Beste grüße ,

Andy
 

Anhänge

  • ANTHRAX.txt
    74,9 KB · Aufrufe: 4

From-Hell

CD-Wärmer
Beiträge
244
Vorname
Daniel

Device Übersicht
Ich glaube da liegt die Crux in CPU-Z, ähnlich wie in den Versionen vor der 1.4 von GPUz. Da werden Daten völlig falsch ausgelesen.
Hatte neulich den Fall, das einer seine CPU i7 10th Gen. zurückgegeben hat, weil die vermeintlich einen PCIe Lane Fehler haben sollte, laut GPUz war seine 2080 nur mit PCIe 3.0x3 angebunden. Was absurd war. Das Mainboard und die Graka sind ausgeschlossen worden, also blieb vermeintlich die CPU und wurde daher getauscht.
Endergebnis war, es war ein Auslesefehler von GPUz vor, das Programm hat wohl Schwierigkeiten mit bestimmten Hardwarekonstellationen gehabt.
Die Auslesung mit Profitools hat hingegen keinerlei Fehler in der Anbindung angezeigt, auch war kein Leistungseinbruch oder Absturz festzustellen, was definitiv der Fall gewesen wäre, wäre die Karte tatsächlich nur über 3 Lanes angebunden.

Ich habe in den Auslesungen von CPUz, speziell beim Ram auch schon diverse Male falsche Werte gehabt
 

amd_man_bavarian

Aufmerksame Meckerziege
Beiträge
157
Ort
Mittelfranken
Vorname
Andreas

Device Übersicht
Moin.
Ich habe gerade mal alle ladbaren CPUz versionen von 1.9.2 bis 1.9.8 ausprobiert.
Es werden bei allen Versionen die Jedec 9 werte bei 0_0 Andy Reserve ausgelesen anstatt der aktuellen Taktrate.
Daher gehe ich nicht von einem Auslesefehler von CPUz aus sondern von einem Auslesefehler/Übernahmefehler der Hauptseite.

Ram.PNG
 

Anhänge

  • DESKTOP-CJR4837.txt
    90,7 KB · Aufrufe: 2

gemini

Administrator
Beiträge
398

Device Übersicht
In den nächsten Tagen will ich mich mal endlich diesem Problem hoffentlich endgültig annehmen. Das Problem mit den CPU-Caches ist bereits identifiziert und lokal gelöst.
Damit es bei den RAM-Daten zu keinen Missverständnissen kommt, hier mal die Werte, welche ich anhand der Daten/Screenshots erwarten würde (welche aktuell aber so nicht ausgelesen werden):

Bei der ersten CPU-Z-Datei:
  • Name: G.Skill F4-2400C15-8GVR
  • Größe: 8192
  • Frequenz: 1333.4
  • Voltage: 1.2
  • Timing: 12.0-13-13-34-467

Bei der zweiten CPU-Z-Datei:
  • Name: Crucial Technology CT8G4DFS8266.C8FE
  • Größe: 8192
  • Frequenz: 1600
  • Voltage: 1.2
  • Timing: 16.0-19-19-52-75

Könnt ihr mir das bestätigen? Gerne nehme ich auch noch mehr Beispiel von anderen Rechnern, um meine Testfälle größer werden zu lassen :)
 

gemini

Administrator
Beiträge
398

Device Übersicht
Hmm, auf den Screenshots von CPU-Z wird auch nur die Spannung von 1,2V angezeigt. Falls du einen passenden Wert in den Files findest, nenn mir gerne zu allen Dateien die passende Spannung, dann kann ich das sowohl in meine Tests als auch in die Auslesung einbauen.
 

amd_man_bavarian

Aufmerksame Meckerziege
Beiträge
157
Ort
Mittelfranken
Vorname
Andreas

Device Übersicht
Im Datenfile könnte es die die voltage 7 sein , bin mir aber nicht sicher da ich nicht so der Software freak bin.

ram file.PNG

Ich hab das File einfach mal auf die schnelle überflogen und das könnte es sein.
 

Anhänge

  • DESKTOP-1LN1HAV.txt
    180,7 KB · Aufrufe: 1

gemini

Administrator
Beiträge
398

Device Übersicht
Eine gute Sache hatte die weitere CPU-Z-Datei auf jeden Fall schon einmal: ein weiterer Testfall, mit dem ich ein Problem beim Auslesen des Mainboard-Herstellers beheben konnte.

Bezüglich der RAM-Spannung sehe ich aktuell jedoch keine Möglichkeit. Ich bin die anderen Dateien durchgegangen um zu schauen, ob es eine Gemeinsamkeit bezüglich der Voltage-Angabe unter "Hardware Monitors" gibt. Leider ist das nicht der Fall. Sowohl die Anzahl der Voltage-Angaben unterscheidet sich stark (zwischen acht und 19), als auch die Angabe in Klammern. Dein Beispiel würde DRAM nennen, alle anderen Beispiel dagegen nennen nur VIN1, VIN2, ...
Dementsprechend muss ich hier leider sagen, dass ich bei der Standard-Spannung bleiben werde und diese zur Not per Hand geändert werden muss :)
 

amd_man_bavarian

Aufmerksame Meckerziege
Beiträge
157
Ort
Mittelfranken
Vorname
Andreas

Device Übersicht
Joa das passt schon so.Sofern man nur die Spannung ändern muß und nicht sämtliche Geschwindigkeiten und Timings eingben muß ist das änder der spannung ja nur ein kleines hinnehmbares Detail wobei ich davon ausgehe das CPUz den realwert garnicht ausliest sondern dann ggf auch nur den XMP Wert. Da man den bei manuellem OC nicht nutz ist es also völlig in Ordnung und die Meckerziege hat nichts zu Meckern :D
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben