Eine Bestandsaufnahme, defekte RTX 2080Ti

HuDiNi

CD-Wärmer
Beiträge
193
Ort
AUSTRIA, Tirol
Vorname
Richi

Device Übersicht
Nachdem nach fast 3 Monaten die WAKÜ-Komponenten für die PALIT-2080Ti nun komplett sind (Kühler mit integrierter Pumpe von Alpha musste angefertigt werden), habe ich die Signale der defekten Karte nach dem Zerlegen anhand der baugleichen Paltit verfolgen können.
Ich hatte außerdem Bilder von diversen 2080Ti-PCBs zur Hilfe genommen.
Es sind zum Glück auch definitiv keine Kurzschlüsse auf dem PCB.

Was genau ist defekt:
Auf dem Top-Layer sind das die Signale SMCLK, WAKE# und CLKREQ#
Auf dem Bottom-Layer sind die Leitungen für TDO, TMS und PERST# durch, außerdem beide Leitungen REFCLK#

Bis auf WAKE, CLKREQ und PERST sind alle Leitungen auf den jeweils obersten Platinen-Layern, also leicht nachzuverfolgen und entsprechend "einfach" reparabel.

Anders sieht es mit den 3 genannten aus, da diese nach wenigen mm bzw. cm in einer Durchkontaktierung verschwinden.

Ergebnis für die betreffenden Signale:
WAKE# steuert Q821, CLKREQ# steuert Q822, PERST# steuert U811
 
Zuletzt bearbeitet:

HuDiNi

CD-Wärmer
Beiträge
193
Ort
AUSTRIA, Tirol
Vorname
Richi

Device Übersicht
Alle 3 Signale sind 3.3-Volt-Pegel und für die Startsequenz der am PCIe betriebenen Karten zuständig, ohne gehts also (fast) nicht.
Warum fast? Auf der eigentlich baugleichen Palit-Karte ist die Elektronik für WAKE# unbestückt.
PERST# hat nebenbei noch mit den Stromsparfunktionen zu tun.
In den Spezifikationen zu PCIe ist die Funktion ausführlich erklärt.

Q821 und 822 sind n-Channel-MOSFETS (SMD-Marking 8KW), die Signalleitungen führen zum Drain-Anschluss, diese erfüllen also die Funktion normaler Schalter
U811 ist ein AND-Gate (2 Inputs, SMD Marking VE), die genaue Funktion erschließt sich mir nicht, da ich die 2. Zuleitung nicht verfolgen kann. Das Ergebnis der logischen Auswertung dürfte aber ebenfalls im Nachgang einen MOSFET schalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

HuDiNi

CD-Wärmer
Beiträge
193
Ort
AUSTRIA, Tirol
Vorname
Richi

Device Übersicht
20211014_214849c7k4h.jpg

20211014_2149472kjri.jpg
 

HuDiNi

CD-Wärmer
Beiträge
193
Ort
AUSTRIA, Tirol
Vorname
Richi

Device Übersicht
Die GPU dürfte mich ein paar Tage in Trab halten, ...
Dazu noch die 4-RAM-ICs.

Um noch auf eine der Bedenken von früher einzugehen:
Ich denke nicht , die RAM-ICs sind FAKE, der AliExpress Händler macht einen seriösen Eindruck (95+% Positiv und fast 400 Follower).
Mit dem Keramikmaterial spielen die sich wohl auch ungern, da das viel zu teuer ist.

Ob das Ganze am Ende funktionieren wird, steht sowieso auf einem anderen Blatt.
 
Zuletzt bearbeitet:

HuDiNi

CD-Wärmer
Beiträge
193
Ort
AUSTRIA, Tirol
Vorname
Richi

Device Übersicht
Mit "reflow" haben wir es wegen der mir zur Verfügung stehenden und zugleich äußerst bescheidenen Mittel nicht wirklich zu tun.
Ich habe im Vorfeld ettliche YT-Videos gesichtet und wenn die Ersteller der Videos nicht allesamt kurze Beine haben, können wir uns grundsätzlich glücklich schätzen, dass die Hardware in Bezug auf Löten nicht wirklich empfindlich gegenüber Dilettantismus zu sein scheint.
Mir stehen ja lediglich bescheidene "Hausmittel" zur Verfügung und die Bauteile wurden ja bereits beträchtlich misshandelt.
Nach der Reinigung der GPU ist mir außerdem ein kleiner Defekt am Träger-PCB aufgefallen.
Der hoffentlich schaltungstechnisch nur kosmetische Mangel ist vermutlich auf die Tatsache zurückzuführen, dass man die Karte nach der unzureichenden Reparatur (erkennbar zu große Lötbälle unter der schräg aufgesetzten GPU und sogar an der weiter abstehenden Seite deutliche Lötbrücken dazwischen) probehalber in Betrieb genommen hat.
Einer der Kurzschlüsse hat einer Stelle das PCB überhitzt und einen kleinen Bereich abgehoben.
Siehe Foto unten dazu.
Die Chancen, dass die GPU doch hinüber ist, sind damit leider wieder gestiegen.
Andererseits kann das die GPU im Ganzen auch geschützt haben.
In jedem Fall werde ich die Lötarbeiten (kurzschlussfrei) abschließen.
p1120103aakrr.jpg
 

HuDiNi

CD-Wärmer
Beiträge
193
Ort
AUSTRIA, Tirol
Vorname
Richi

Device Übersicht
Fortschrittsbericht:
Gestern wurden die ersten 1024 Bälle gelötet (32 x 32-Raster im Zentrum).
Diese Pins scheinen überwiegend der Stromversorgung zu dienen.
Ich konnte eine der aus China bestellten Lötmasken zur Hilfe nehmen, es war jedoch bei etwa 200 Bällen manuelles Nachlöten notwendig.
Aufwand etwa 5 Stunden (inkl Abendessen).

p1120117umj01.jpg
 

HuDiNi

CD-Wärmer
Beiträge
193
Ort
AUSTRIA, Tirol
Vorname
Richi

Device Übersicht
Etwa die Hälfte der rund 2800 Bälle ist nun drauf. Mal sehen ob ichs bis zum WE schaffe die GPU wieder mit dem PCB zu verheiraten.
Die Wakü meine Paltit 2080Ti ist eingebaut. Bilder dazu im Diskussionsfred.
 

From-Hell

CD-Wärmer
Beiträge
244
Vorname
Daniel

Device Übersicht
Alter Schwede, ich bin nun seit fast 25Jahren in der IT Tätig, würde ich mir nicht zutrauen, und selbst unsere Elektroniker würde bei sowas nur noch abwinken, allerhöchsten Respekt. Wenn die Maschine am Ende läuft, dann kann man nur den Hut ziehen
 
Oben