i9-9900K-System ersetzt bisherigen i7-4790K

HuDiNi

CD-Wärmer
Beiträge
102
Ort
AUSTRIA, Tirol
Vorname
Richi

Device Übersicht
Soderla, ...

... mein Neuer ist fertig und erste Benchmarks (PCMark, FireStrike), vorerst noch ohne cTDP-Anpassung, wurden durchgeführt.

Die deformierten Sockel-Pins der gebrauchten Z370-Platine haben mich etwas länger aufgehalten, da zunächst die RAM-Sockel 3 und 4 nicht zur Zusammenarbeit zu bewegen waren.

Dass intel in seinem Pinout-PDF der Gen8-CPUs die Belegung geviertelt hat und das Ganze auch noch völlig asymetrisch und in bescheidener Auflösung, hat die Suche nach der Ursache auch nicht grad erleichtert.
Schande über die verantwortlichen Mitarbeiter bei intel.

Zum Glück haben manche Redaktionen für die Hardwarereviews wohl auch gescheite Bilder erhalten.

Wie dem auch sei, die Maschine läuft erstmal stabil bis 5.2 GHz.
Wieviel geht, werden wir noch sehen.

PS
Die alte Hardware geht samt Gehäuse zum Großteil (i7 und RAM gehen in mein TUF-System) an meinen Neffen, dessen ASUS Z87-Expert-Platine wohl wegen Netzteilproblemen das zeitliche gesegnet hat. Das zugehörige Profil wurde letztmalig angepasst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Inevi7able

CD-Wärmer
Beiträge
100

Device Übersicht
Sieht sehr gut aus, ich bin zwar kein Fan der Enermax AiO, aber das ist hauptsächlich ein optischer Aspekt. Die Leistung und Zusammenstellung deines Systems ist dagegen klasse.
 

HuDiNi

CD-Wärmer
Beiträge
102
Ort
AUSTRIA, Tirol
Vorname
Richi

Device Übersicht
Ob die Enermax AiO drinn bleibt, ist eh noch nicht durch. Macht aber einen ausreichenden Job.
Mal sehen, wie sie bei sommerlichen Temperaturen arbeitet.
Leider scheidet eine 360-er aus (hätte oben Platz), da ich in naher Zukunft auf den BR-Brenner im Gehäuse nicht verzichten werde.
Eventuell wirds eine 280er.
Vorschläge sind natürlich willkommen.
 

HuDiNi

CD-Wärmer
Beiträge
102
Ort
AUSTRIA, Tirol
Vorname
Richi

Device Übersicht
Gestern sind die NOCTUA-und ARCTIC-Lüfter ins Gehäuse gekommen.
Ich hoffe mal die geben kühlungstechnisch einen ausreichenden Kick.

In jedem Fall laufen beide Varianten schon ab 10% PWM und die Noctua-Industrial-Lüfter können sich bei aktuellen 22° Raumtemperatur bei maximal 1500/1600 U/min langweilen (über 2k wird es dann echt unangenehm laut :eek:).
Das Ganze lies sich mit selbsterstellten Lüfterprofilen perfekt in den Griff bekommen.
 

HuDiNi

CD-Wärmer
Beiträge
102
Ort
AUSTRIA, Tirol
Vorname
Richi

Device Übersicht
Ein paar Bilder:
dsc_461324kr4.jpg

dsc_4615mik21.jpg
 

HuDiNi

CD-Wärmer
Beiträge
102
Ort
AUSTRIA, Tirol
Vorname
Richi

Device Übersicht
Extern wäre natürlich auch mal wieder was, ich hatte ja früher schon mal einen externen passiven Tower (Zalman Reserator 1).
Vorerst wird aber das neue Mobiliar kommen, derweil muss mir die "Grundleistung" genügen.
 

HuDiNi

CD-Wärmer
Beiträge
102
Ort
AUSTRIA, Tirol
Vorname
Richi

Device Übersicht
Ich bin relativ günstig an eine Palit-RTX 2080Ti GamingPro gekommen (Schneller als 3070!).
Das BCP basiert auf dem NV-Referenzdesign (starke zusätzliche Erwärmung im Bereich der RAM-Module rechts der GPU).
Die Karte hat von Haus aus ein 250/310 Watt-Bios wird aber damit bloß 65 Grad warm.
Mit dem Bios einer Gigabyte 2080Ti GamingOC mit 300/360 Watt konnte ich der Karte zusätzlich Beine machen (max. Temps nur ca. 10 Grad höher).
Im Alltagsbetrieb erreicht die nunmehrige OC-Karte trotz der lediglich 2 Lüfter bei 8 Heatpipes mit 50% Lüfter nur etwa 60° in ACC.
Auf Grund der aktuellen Leistung bin ich vom Plan abgekommen die Karte unter Wasser zu setzen.
 

HuDiNi

CD-Wärmer
Beiträge
102
Ort
AUSTRIA, Tirol
Vorname
Richi

Device Übersicht
Oben sollte es natürlich PCB heißen, ... :confused:

Trotz meiner ursprünglichen Überlegung, die mit dem Doppelkühler ausgestattete 2080 Ti nicht unter Wasser zu setzen, hab ich jetzt mal ein paar Komponenten geordert.
4 Wochen Lieferzeit, da die Alphacool Eiswolf 2 AIO erst gefertigt werden muss.
Sie erhält jedoch umgehend einen 45mm dicken 360-er Kupfer-Radiator (demnach Custom).
Die Konfig kommt mit der intergrierten Pumpe auch ohne Ausgleichsbehälter aus (bleibt also defakto eigentlich eine AIO).
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben