Mein Gaming PC

Scoty

Bit-Zähler
Messages
9

Device-Übersicht
#3
In denn letzten Monaten zocke ich kaum noch weil es keine guten Games gibt für mich. Normal spiele ich gerne Shooter, Racing und Aufbauspiele. Als ich mir damals denn PC zusammengestellt habe spielte ich auch schon recht wenig, war aber an der Zeit zum aufrüsten da ich davor einen i7 2600k hatte. Der PC läuft sehr leise dank der Silent Wings 3 Lüfter wobei noch nicht alle durch die Slient Wings ersetzt wurde was ich aber mache so bald die Preise der Wings wieder etwas unten sind. Mein voriger PC war noch in einen Big Tower und als das Mastercase Pro raus kam gefiel es mir so gut das ich mir das auch geleistet habe. Auch wenn es eine Midi Tower ist passt dennoch sehr viel rein und vom Lärm her wie gesagt kaum wahrzunehmen ob wohl viele Lüfter verbaut wurden. Bin mehr als zufrieden mit denn Komponenten, einzig mehr USB C Anschlüsse wären schon so wie HDMI 2.x aber das gab es nicht zur Auswahl damals auf denn Motherboards aber HDMI 2.x hat ja die Grafikkarte dafür.

Über Bewertungen würde ich mich sehr freuen.
 
Messages
162
Location
NOM
Vorname
Christoph

Device-Übersicht
#4
Nun, das ist ja ein "Diskusions"Thread, den man auch für die Vorstellung des Systems, den Gedanken dahinter, den Aufbau / Auswahl / Abstimmung der Komponente etc. nutzt. "Das ist mein System" - sehen wir bereits auf der Hauptseite :) Ich glaube Daniel meint das ähnlich ^^

Was hat dich denn, außer in Sachen Case, zu genau dieser Auswahl bewegt? Wurde dir das System so empfohlen? Wo liegt deine Erfahrung? Auf was hast du Wert gelegt? Potente Hardware (für alles auf FHD + maximale Settings, 2k sollte das System auch absolut locker schaffen...) steckt ja drin.

Warum genau hattest du vorher (bei selber - oder noch der alten Hardware?) eigentlich einen BigTower? Davon ab, dass ich die meisten eh hässlich wie die Nacht finde... muss da ja schon ordentlich Hardware ran, um den halbwegs zu füllen. eATX Board, mindestens 2 GPUs, 6 Platten, 2 Laufwerke, dicke WaKü oder so... wären schon Argumente :)
 

Scoty

Bit-Zähler
Messages
9

Device-Übersicht
#5
Hatte früher viele HDD eingebaut, diese habe ich deutlich Reduziert und einen Brenner welchen ich früher hatte benötige ich nicht mehr da ich alles über USB inzwischen mache. Da machte der Big Tower keinen Sinn mehr. Selbst was ich jetzt eingebaut habe würde für einen Mini Tower auch reichen und vielleicht wird der nächste Tower auch ein Mini welcher dann auch oben auf dem Schreibtisch stehen kann. Die Auswahl habe ich mir selber zusammengestellt bzw auch mit etwas Hilfe aus denn Foren. Beim jetzigen Tower fand ich die Optik einfach gut und vor allem dass das Netzteil getrennt ist vom restlichen Teil.

Denn Monitor will ich schon lange gegen einen 27" 2k tauschen, einzig ich finde keinen gescheiten. Auf die sogenannte Panel Lotterie habe ich keine Lust nur leider seid Jahren bringen die Hersteller kaum noch gute Monitore raus und dann noch zu überzogenen Preisen.

Aber warum man etwas kauft finde ich nicht wirklich wichtig darum gehe ich auch darauf nicht so. Es muss ja nicht alles einen Grund haben ;-) . Wollte einfach aufrüsten, mehr nicht.
 

Schwarte

CD-Wärmer
Messages
143
Location
Vorname
Daniel

Device-Übersicht
#6
Ja, das reicht schon mal als Vorstellung :)
Mit Intel, Asus, nVidia und Samsung fährst Du halt die Kompromisslose Schiene. Macht man selten was falsch und ich tendiere ähnlich. Leider ist Zoggen weit, weit hinten auf meiner Prio-Liste.:p
 

Scoty

Bit-Zähler
Messages
9

Device-Übersicht
#7
Wie erwähnt ich spiele mangels passender Spiele auch kaum noch. Verwende denn PC inzwischen mehr für Streaming, bisl Office, Email und Surfen und Multimedia. Dafür ist der PC schon wieder überdimensioniert aber es ist auch gut zu Wissen das man mehr als genug Reserven hat für alles was man derzeit machen kann mit einen PC. Einzig 4K Gaming wird damit keine Freude machen, da müsste schon eine 1080 Ti her aber da ich eh nicht denn passenden Monitor habe ist das auch kein Thema derzeit. Hoffe nur im Herbst/Winter kommen endlich mal gescheite 2K Monitore und mit besseren Panels, also ohne Panellotterie sozusagen.
 
#13
Eine 1080 Ti ist genau so schnell, hat aber 11Gb während die 2080 nur 8gb hat. Vor allem wenn es dann noch eine 1080 Ti ist wie ich sie habe die zu denn schnellsten überhaupt gehört währe der Aufpreis zu der 2080 nicht gerechtfertigt gewesen. Habe meine gebraucht bekommen denn die Preise der 1080 Ti ziehen auch an anstatt billiger zu werden eben weil die 2080 keinen echten Mehrwert hat.
 
Messages
121
Location
SI, NRW
Vorname
Klaus

Device-Übersicht
#14
Danke für Deine Erklärung. (y)

... denn die Preise der 1080 Ti ziehen auch an anstatt billiger zu werden eben weil die 2080 keinen echten Mehrwert hat.
Von Preis "anziehen" merke ich nichts.
Ich habe gerade mal bei Amazon geschaut und dort kostet meine ( Asus ROG Strix GeForce GTX1080Ti-11GB Gaming )
derzeit nur noch 979€. Ich hatte vor ziemlich genau 1 Jahr für 876€ gekauft. Danach stieg sie auf über 1.200€ an. Daher
sehe ich derzeit keinen Preisanstieg. ;)
 
Messages
162
Location
NOM
Vorname
Christoph

Device-Übersicht
#17
Öhm, so richtig versteh ich das trotzdem nicht :( Wofür genau hat dir denn die Leistung einer 1070 FTW nicht gereicht? Ich sehe die 2080 auch nicht als Reinfall, absolut nicht. Leistungstechnisch in vielen Benchmarks ein ganzes Stück vor der 1080Ti - noch dazu Raytracing (allein das Auslagern der Effekte auf die RT Cores find ich interessant, egal wie wenig RT Titel es derzeit gibt). eine 1080Ti gebraucht günstig zu bekommen - würd ich natürlich auch nicht nein sagen, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass du die 8GB der 1070 (oder einer etwaigen 2080) ausgereizt hättest ^^

Und ja - du hast mit der 1080Ti zwar 11GB, aber "nur" DDR5 Speicher. Ich persönlich würde doch eher auf Klasse statt Masse setzen, zumal (wieder bezogen auf das was du von ihr verlangst) ich mir keine Anwendung in FHD vorstellen kann, die 11GB VRAM benötigen könnte :eek:

Das ist ja ein Diskussionsthread, von daher sieh es bitte nicht als Nörgeln oder Angriff meinerseits, ich möchte nur gern den Hintergrund richtig verstehen. Gibt ja sicher auch User, die sich an existierenden Systemen orientieren und das Ganze dann etwas ins Sinnlose verläuft.
 
Top