PCIe Lanes an Grafikkarte

ztmgaming

Bit-Zähler
Beiträge
40
Ort
GS

Device Übersicht
Hallo zusammen,

Ich habe mich bereits dumm und dämlich gegoogelt und hoffe hier Hilfe zu finden.

Der Aufbau:
Grafikkarte steckt im oberen (x16) PCI-Express Slot.
Arbeitsspeicher lauft im Dual Channel.
Die SSD steckt im M2_1 Slot.

Nun zu meinem Problem:

Mir ist vor einer weile aufgefallen dass die Grafikkarte nicht auf allen 16 Lanes läuft.
Die Grafikkarte unterstützt PCI-Express x16 4.0
Laufen tut sie aber nur auf PCI-Express x2 3.0
Hierzu ein Bild aus GPU-Z

Ich habe die Karte Mehrfach gezogen, den Slot mit bisschen Druckluft ausgeblasen und neu gesteckt. Problem besteht weiterhin.
Anschließend habe ich die Grafikkarte in den zweiten Slot (x8) gesteckt und da wurde angezeigt im GPU-Z -> PCI-Express x8 3.0

Bevor hier auch wieder die aussage kommt "schau mal unter last, das müsste sich umstellen", NEIN, die Lanes werden beim Systemstart zugewiesen nicht im Lastzustand!


Ich habe gelesen dass möglicherweise Pins des Sockels verbogen sein können. Ich habe darauf hin die Pins kontrolliert, alles in Ordnung. Problem besteht weiterhin.

Jetzt habe ich gedacht vielleicht ist der x16 Slot auch defekt!? Habe gestern das Aktuelle MB, das MPG Z390 eingebaut. Problem besteht weiterhin.

Nun bin ich mit meinem Latein am ende und auch Google kann nicht mehr helfen.

Hat einer von euch ne Idee woran das noch liegen kann?
Bin für jede Hilfe dankbar.
 

Anhänge

  • Screenshot 2021-04-02 184425.jpg
    Screenshot 2021-04-02 184425.jpg
    84 KB · Aufrufe: 11

Bulletpr00f

BluRay-Putzer
Beiträge
300
Ort
NOM
Vorname
Christoph

Device Übersicht
Mal 'ne vorab-Frage: was sagt denn GPUz, wenn du die GPU direkt in den Slot steckst, statt mit Riserkabel? Wäre nicht das erste (und garantiert auch nicht das letzte) Mal, dass hier der Extender Schuld ist. Solche Dinge des Aufbaus sind übrigens immer sinnvoll direkt in der Problembeschreibung zu erwähnen, ich habs nur anhand deiner Bilder gesehen :)
 

Bulletpr00f

BluRay-Putzer
Beiträge
300
Ort
NOM
Vorname
Christoph

Device Übersicht
Leider nicht mehr editierbar, aber noch ein paar Grundgedanken:
  • Dass du generell kein PCIe 4.0 nutzen kannst, sollte klar sein, da deine CPU nur 3.0 unterstützt.
  • Die CPU kann auch nur maximal 16 Lanes anbinden, deine M.2 SSD hängt am PCH und ist somit irrelevant. Hast du denn noch andere Platten im System hängen? Wenn ja: welche SATA Ports nutzen diese? (es gibt shared Ports, welche durch SATA Anbindung aber PCIe Lanes "klauen" - und umgekehrt, also bei spezieller Belegung einer M.2 SSD entsprechende SATA Ports unbrauchbar machen)
  • Hast du mal mit HWInfo64 überprüft, was denn alles "wie" angebunden ist?
  • ein GPUz Screen beim benchen wäre dennoch interessant ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ztmgaming

Bit-Zähler
Beiträge
40
Ort
GS

Device Übersicht
@Bulletpr00f
Danke erstmal für deine Antwort.
was sagt denn GPUz, wenn du die GPU direkt in den Slot steckst, statt mit Riserkabel?
wie ich oben bereits erwähnte habe ich das gleiche Problem bereits auf meinem Z370 Board gehabt, da hatte ich noch kein Riser verwendet.
Ich ging anfangs Davon aus das eventuell der PCIe x16 Slot defekt sein könnte durch die nun doch 1,4kg schwere Karte.
Nach dem Umbau auf das neue Board habe ich es natürlich erstmal ohne Riser getestet, war aber genau das gleiche Problem:confused:

Dass du generell kein PCIe 4.0 nutzen kannst, sollte klar sein,
Definitiv^^ das Problem liegt hier tatsächlich an der Anbindung/Verfügbarkeit der Lanes.

Die CPU kann auch nur maximal 16 Lanes anbinden / Hast du denn noch andere Platten im System hängen? Wenn ja: welche SATA Ports nutzen diese?
Richtig. Die M.2 SSD hängt lt. Hersteller direkt an dem PCH.

Verbaut habe ich noch 2 HDD's und eine SSD die an den SATA Ports hängen.
Ich habe diese, um auf Nummer sicher zu gehen, im Handbuch studiert. Sofern ich da nichts falsch verstanden habe ist das auch richtig angeschlossen:
screenshot2021-04-032makb6.jpg

M2_1 = M.2 SSD (1TB)
SATA 1= SSD (500GB)
SATA 3 = HDD (2TB)
SATA 4 = HDD (4TB)


Was an diesem Thema wirklich noch interessant ist, dass die Grafikkarte auf dem zweiten PCIe (x8) Port auch tatsächlich auf 8 Lanes läuft:unsure:

ein GPUz Screen beim benchen wäre dennoch interessant
Der GPU-Z Screen wurde bei laufendem "Render Test" in GPU-Z erstellt. Also die Karte ist da bereits nicht Lastfrei.
Wird da noch ein Screen bei z.B. laufendem 3D-Mark oder so benötigt?


Wenn sich einer von euch mit dem "Click BIOS 5" von MSI auskennt kann ich auch gerne davon Screens machen. Ich selber habe aber keine Einstellungen gefunden die das direkt festlegen können.

Hier einmal ein Link zum Handbuch von meinem Board:

Danke nochmals :)
 

Janary

Bit-Zähler
Beiträge
25

Device Übersicht
Moin,

das Problem wandert also quasi mit der Grafikkarte mit? Hast du die Möglichkeit, eine andere PCIe 3.0 Grafikkarte mal auszutesten?

Wurde an der Grafikkarte gebastelt, was vielleicht zu gekappten Lanes führen könnte?
Für die RTX30er gabs bereits das eine oder andere BIOS-Update, schon geprüft?

Ich konnte es noch nicht genau rauslesen: Steht der Anschluss im BIOS auf PCIe Gen3? (Bei mir unter Onboard Devices).


Gruß
Jan
 

ztmgaming

Bit-Zähler
Beiträge
40
Ort
GS

Device Übersicht
@Janary
Danke für deine Antwort.

das Problem wandert also quasi mit der Grafikkarte mit?
Eher nicht. Wie oben schon beschrieben die Grafikkarte in den zweiten Slot (x8) gesteckt und da wurde angezeigt im GPU-Z -> PCI-Express x8 3.0 angezeigt, also völlig korrekt.

Hast du die Möglichkeit, eine andere PCIe 3.0 Grafikkarte mal auszutesten?
Ja, habe bereits eine Gigabyte GTX 1060 und eine Gainward GTX 950 GS ausprobiert (ohne Riser), da gestaltet sich das Problem genau gleich :(

Wurde an der Grafikkarte gebastelt, was vielleicht zu gekappten Lanes führen könnte?
Auf gar keinen Fall. Basteln würde ich eher an der 950er xD

Steht der Anschluss im BIOS auf PCIe Gen3?
Das habe ich bereits ausprobiert. Von [AUTO] -> [Gen3] gestellt aber außer Spesen nichts gewesen.
Die Einstellung ist aber auch eher dazu gedacht um mehrere Grafikkarten aus unterschiedlichen Generationen abzugleichen.
Das Gen-Switching funktioniert einwandfrei. Im Idle läuft sie auf Gen1.1 und bei last schaltet sie umgehend auf Gen3.0.

Für die RTX30er gabs bereits das eine oder andere BIOS-Update, schon geprüft?
Ja, es ist auch das update "MH-V388" von MSI verfügbar!
Leider kann ich aber nirgends Update Notes finden um zu sehen ob da ein Bugfix irgendwas in diese Richtung behebt.

Ich habe gelesen, dass BIOS Flashen zu Garantie Verlust führen kann!?
Die karte ist jetzt nicht mal ein halbes Jahr alt und da will ich eigentlich nicht einfach was installieren, wenn ich nicht genau weis ob es den Fehler behebt und damit evtl. die Garantie aufs spiel setzen.
Das Risiko will ich bei dem Preis nicht ohne weiteres eingehen.


... es ist zum Mäuse melken :confused:
 

Janary

Bit-Zähler
Beiträge
25

Device Übersicht
Wenn du bereits die Mainboards getauscht hast und dort der Fehler mitwandert und du auch schon verschiedene Grafikkarten probiert hast, sehe ich als mögliche Konstante so erstmal nur noch das Betriebssystem mit Treibern oder die CPU selbst.

Da ich mal mutmaße, das du bereits das Betriebssystem neu aufgesetzt hast und dies kein Erfolg brachte, fürchte ich um ein Problem mit der CPU selbst. Möglicherweise hat der PCIE-Controller in der CPU einen weg?

Ansonsten mal das Setup außerhalb des Gehäuses aufgebaut um einen Kurzschluss auszuschließen?
 

ztmgaming

Bit-Zähler
Beiträge
40
Ort
GS

Device Übersicht
Wochenende, zeit sich wieder der privaten Technik zu widmen :ROFLMAO:

@Janary
....das du bereits das Betriebssystem neu aufgesetzt hast.....
das habe ich tatsächlich noch nicht gemacht, aber voraussichtlich wird das keinen Erfolg haben.
Die PCI Lanes werden noch vor dem Betriebssystem Start vergeben, wenn ich das richtig verstehe sogar schon beim POST.
Das lässt ich gut nachvollziehen da man bereits im BIOS angezeigt bekommt wie der PCI-Express Slot läuft.

msi_snapshotkhkr1.png


das Setup außerhalb des Gehäuses aufgebaut um einen Kurzschluss auszuschließen?
Das kam mir auch schon in den sinn, aber einen Kurzschluss kann ich definitiv ausschließen. Als Techniker habe ich mit ungewollten Kontaktflächen mehr als genug Erfahrung ;)

Möglicherweise hat der PCIE-Controller in der CPU einen weg?
Im laufe der Woche habe ich schon mit MSI kontakt aufgenommen. Deren Lösungsansätze sind ähnlich der die Ihr bereits genannt habt, letztendlich ist auch deren Meinung das möglicherweise der PCIe Controller in der CPU ein weg hat.

Was dennoch dabei sehr merkwürdig ist, ist die Tatsache das auf dem zweiten PCIe x16 Slot der mechanisch ja nur mit x8 angebunden ist, die Grafikkarte auch mit x8 läuft :unsure:
Die logische Schlussfolgerung daraus wäre ja, wenn der PCIe Controller in der CPU einen defekt hätte, müsste in dem zweiten Slot die karte genau so wie im ersten laufen!??!
//quote end

Ich gebe ja nicht so schnell auf. Es gibt ja nun diverse Testprogramme und habe mich für SIV (System Information Viewer) entschieden.

An dieser Stelle bin ich aber mit meinem Technischen wissen auch mal am ende aber vielleicht gibt es unter euch einen absoluten crack der sich mit sowas auskennt!?

In diesem Tool gibt es eine schöne Übersicht über den PCI Bus:
10-04-_2021_01-30-23m4jip.jpg


Der begriff "Interrupt" ist meiner Erfahrung nach nie positiv und soweit ich das einschätzen kann, wenn ein Error Code nicht "0x00" ist, liegt ein Fehler vor!???
10-04-_2021_01-41-18gekwx.jpg


10-04-_2021_01-37-433iky6.jpg


Ich hoffe einer von euch kann hierzu tatsächlich eine verlässliche aussage treffen:geek:;)


Alles in allem um die CPU gänzlich auszuschließen müsste ich eine andere (voll funktionale) CPU haben zum testen.
Ich möchte hier aber nicht unbedingt und auf ganz auf verdacht nochmal 300€ für eine neue CPU investieren.

Hat einer von euch zufällig eine Coffee Lake CPU rumliegen die man mir eventuell zum testen leihen würde?
Keine angst, ich bin eine ehrliche haut und garantiert bekommt ihr Sie auch wieder :)
 

Janary

Bit-Zähler
Beiträge
25

Device Übersicht
Da wird es auch für mich sehr dünnes Eis und da kann ich nur spekulieren.

Im PCIe Slot sind die Pins 14 bis 17 für die Lane 0 zuständig (gezählt im eingebauten Zustand von Rückwand nach vorn) - das sind alle 4 Datenleitungen für Senden/Empfangen. Da dort mindestens eine von Interrupted ist, wird auf 8 Lanes gedrosselt, was ein normaler Vorgang ist.

Die Lanes sind auf dem Mainboard zwischen PCIe Slot und CPU-Sockel statisch und ändern sich nicht. Da du bereits zwei Mainboard probiert hast, kann man davon ausgehen, das die Unterbrechung nicht auf dem Mainboard vorliegt. D.h. liegt die Schlussfolgerung nahe, dass es am CPU-Sockel oder der CPU selbst liegt, da dort die Signale der Lane 0 über den Sockel immer in dieselben Pins gehen.

Der ominös betroffene Pin wird wohl der oben genannte Pin Nr. 255 sein. Zur Pinbelegung des LGA1151 (v2?) habe ich auf der Stelle nur hier etwas gefunden, was aber ein Raster ist. Ich denke, es wäre eh müßig, den Pin 255 zu lokalisieren, da wahrscheinlich im Sockel selbst keine Unterbrechung vorliegt...

Da kannst noch mal nachschauen, ob auf beiden Mainboards alle PINs gleich hoch sind, oder ob da einer den Kopf eingezogen hat und mal die Kontaktflächen auf der CPU mit Isopropanol reinigen. Wenn das nix bringt, fürchte ich, ist der Fehler definitiv innerhalb der CPU und na ja... da kannst eh nur noch den Heatspreader oder wenn geköpft, den Die bewundern und weinen... :confused:

Mit einer CPU kann ich persönlich leider nicht aushelfen. Ansonsten bei EKA einfach die billigste LGA1151 CPU shoppen gehen? Prinzipiell sollte doch jede LGA1151er 16 Lanes auf den ersten PCIe Slot bringen oder?
 

ztmgaming

Bit-Zähler
Beiträge
40
Ort
GS

Device Übersicht
Dann werde ich wohl mal ne neue CPU shoppen :confused:
Wenn das dann auch nicht funktioniert bin ich mit meinem Latein wirklich am ende.

Immerhin hab ich dann so schonmal ein Bord und ne CPU um den Rechner meiner besseren hälfte mal wieder etwas auf Vordermann zu bringen :ROFLMAO:
 

ztmgaming

Bit-Zähler
Beiträge
40
Ort
GS

Device Übersicht
So, neuer Prozessor ist bestellt.
Habe mich für einen Core I5-9600K zum testen entschieden.

Drückt die dauerten dass es funktioniert:)
Ansonsten wird das nächste System wahrscheinlich (wie vor mehr als 10 Jahren) wieder ein AMD System xD

Ich werde auf jeden fall berichten.
 

ztmgaming

Bit-Zähler
Beiträge
40
Ort
GS

Device Übersicht
@Schwarte

Nunja, ich glaube für das was sie zockt sollte der alle mal reichen.
Ein bisschen skyrim oder auch mal world of warcraft :LOL: Dafür reicht auch die Radeon HD6870 die aktuell drin ist.:unsure:

Kann auf jeden fall nicht schlechter sein als der i5-5400 der jetzt drin ist (wenn ich das richtig in Erinnerung habe) :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:
Vielleicht lege ich da nochmal ein Device an.
 

ztmgaming

Bit-Zähler
Beiträge
40
Ort
GS

Device Übersicht
Grüße,
Jetzt ist es soweit und das Mysterium um die fehlenden PCI Lanes wird gelöst!!!

Heute ist der Prozessor angekommen. Dank meinen Nachbarn die das Päckchen angenommen haben :LOL:

Nun ist der i5-9600K eingebaut und siehe da:
msi_snapshot_140zkev.png

Nun wird der Slot auch mit x16 versorgt!

Auch in GPU-Z wird die Anbindung nun korrekt angezeigt:
16-04-_2021_20-50-55ytkzl.jpg


Einerseits bin ich etwas happy darüber dass es jetzt richtig funktioniert, andererseits ist es nur ein i5 :cautious:

Es ist schon ziemlich fraglich warum in meinem i7 scheinbar nur der PCI-Express Controller einen abbekommen hat :unsure:

Als nächstes werde ich bei Intel mal eine Garantieanfrage stellen, mal sehen ob sie den vielleicht doch noch ersetzen. Immerhin schreiben sie ja bei Boxed Prozessoren eine 3 Jahre Garantie.
Meine Erfahrungen mit der Garantie Abwicklung werde ich euch wahrscheinlich in einem neuen Thema mitteilen.

Wo der i5 aber schonmal eingebaut ist gibt's anschließend mal ein paar Benchmarks um die Leistung zu dem i7 zu vergleichen.
Schaut in mein Device.

thxya3k3b.gif
An dieser stelle bedanke ich mich bei allen die in diesem Thema teilgenommen und geholfen haben
thxya3k3b.gif
 

Janary

Bit-Zähler
Beiträge
25

Device Übersicht
Halt uns mal gerne auf dem Laufenden, ich bin gespannt, was Intel zu dem Thema sagt.

Eigentlich sind CPUs heutzutage ziemlich unzerstörbar. Entweder haben sie direkt vom Start her einen weg oder halten ewig. Heutzutage kriegt man sie ja nicht mal mehr so ohne weiteres mit OC kaputt, da sie thermisch throttlen oder notabschalten. Auch übertriebe Werte führen nur zum Absturz und Reset der entsprechenden Einstellung...

Ich bin nicht mehr so firm beim CPU Übertakten. Kann man den PCIe-Controller überhaupt beeinflussen?

Kannst du dich noch erinnern, ob die Grafikkarte mal mit 16x auf dem ersten Slot mit der CPU lief?
 

ztmgaming

Bit-Zähler
Beiträge
40
Ort
GS

Device Übersicht
@Janary
Halt uns mal gerne auf dem Laufenden, ich bin gespannt, was Intel zu dem Thema sagt.
Auf jeden Fall. Ich bin auch schon gespannt :LOL:
Kommt auf jeden fall in ein neues Thema, weiss nur noch nicht so genau wo ich es einordnen soll :unsure:

Eigentlich sind CPUs heutzutage ziemlich unzerstörbar.
Das stimmt. Die Sicherheitseinrichtungen kann man auch nicht so einfach abschalten oder umgehen.
Der 8auer hat ja auch schon gesagt das OC mittlerweile so Safe geworden ist dass man da schon kaum mehr was falsch machen kann.

Kann man den PCIe-Controller überhaupt beeinflussen?
Soweit ich weiß kann man den nicht mit OC beeinflussen.
Man hat ja keinen direkten zugriff auf den Controller, damit bleiben nur Hardwareseitige Anpassungen/Änderungen.

Kannst du dich noch erinnern, ob die Grafikkarte mal mit 16x auf dem ersten Slot mit der CPU lief?
Ja, auf jeden Fall.
Mein MSI Z370 Gaming Pro Carbon hatte an den PCIe x16 Slots eine LED die Weiß oder Rot leuchten konnte.
Rot bedeutete das der Slot mit x16 läuft und Weiß mit maximal x8.
Irgendwann ist mir aufgefallen dass mich eine weiße LED anstrahlte, gerade weil die echt hell leuchtete. Da hatte ich die RGB Strips auch noch nicht wodurch das helle weiß noch mehr heraus stach. Das war vorher nicht so.
 

Bulletpr00f

BluRay-Putzer
Beiträge
300
Ort
NOM
Vorname
Christoph

Device Übersicht
Auch auf die Gefahr hin, dass die Frage weiter oben schon irgendwo beantwortet wurde und ichs überlesen habe: Hattest du den i7 denn mal kreuzgetestet, auf nem anderen Board? Bzw. auch mal "einfach nur abgenommen und wieder draufgesetzt? Anpressdruck des Kühlers ist OK?
 

ztmgaming

Bit-Zähler
Beiträge
40
Ort
GS

Device Übersicht
@Bulletpr00f

Hattest du den i7 denn mal kreuzgetestet, auf nem anderen Board?
Eine ähnliche frage hattest du weiter oben schonmal gestellt :LOL: und beantwortet hatte ich sie da auch :p
Der i7 war bereits mit gleichem Problem auf meinem Z370 Board.

Bzw. auch mal "einfach nur abgenommen und wieder draufgesetzt?
Im ersten Beitrag bereits beantwortet^^
Hatte bereits CPU kontakt Flächen sowie Pins im Sockel überprüft, aber alles in Ordnung.
Nach wieder Einbau war immer noch der gleiche Fehler.

Anpressdruck des Kühlers ist OK?
Den Anpressdruck des Kühlers kann ich höchstwahrscheinlich ausschließen.

Erstmal lief das ja die ersten 2 Jahre so wie es sollte.

Die Befestigung des NZXT Kühlers ist so konstruiert dass die Befestigungsschrauben auf Anschlag gedreht werden sollen.
Auch wenn die CPU 0,05mm dicker oder dünner wäre sollte das hier nichts ausmachen.

Dadurch dass ich Köpfen oder "Direct Die" Kühlung generell nicht mache, kann auch hier kein zu hoher oder geringer Anpressdruck entstanden sein.

Andererseits wüsste ich ausm stehgreif auch nicht wie ich den Anpressdruck verlässlich messen sollte :unsure:
 

From-Hell

CD-Wärmer
Beiträge
169
Vorname
Daniel

Device Übersicht
Ich denke ich kann Licht in das Dunkel bringen

Die Ursache ist mit ziemlicher Sicherheit ein zu fest angerammelter Kühler

Da die Grafikkarte als Fehler ausscheidet, der 8x funktioniert ist auch der PCIe Controller des i7 auszuschließen, zumal ein Fehlerhafter Controller zu noch deutlich mehr Problemen bishin zu Bluescreens führen würde. Ein einfacher Kontaktverlust jedoch nicht zwingen.
Die Pins sind daher mit fast 100% Sicherheit das Problem, es gab wohl aus irgendeinem Grund Kontaktschwierigkeiten zwischen der CPU und dem Sockel.
Denn gerade bei 1151 kann sich durch zu festes Anziehen des Kühlers der Mittelteil der CPU senken, dadurch verlieren Randsegmente kontakt und genau da liegen die Mindestens 66+ Pins die für die 16PCIe Lanes zuständig sind . Dabei hat auch logischerweise jeder Slot eigene Pins und die für den PCIex16 Slot liegen ganz außen.
Ich möchte fast wetten das Deine i7 CPU an den Kanten leichte Biegungen aufweist die müssen gar nicht so deutlich sein wie auf den Bildern, da reichen schon viel geringere Abweichungen.
Deswegen darf man Kühler nur Handfest anziehen. Die meisten Kühler haben auch Bauartbedingt einen Schutz gegen zu festes Anziehen, manche leider aber nicht und da kommt dann das dabei raus, siehe Bilder

Auch wenn es einem manchmal doof vorkommt, oft sind rein mechanische Ursachen der Auslöser für elektronische Fehler. Die Wahrscheinlichkeit das der Controller einen Defekt hat, liegt bei 1-2%, eine Kontakthemmung hingegen ist recht häufig und fast immer durch zu viel Kühlerdruck ausgelöst
 

Anhänge

  • 91L00SB6AxL._AC_SL1500_.jpg
    91L00SB6AxL._AC_SL1500_.jpg
    1.006,7 KB · Aufrufe: 4
  • CPU-1.jpg
    CPU-1.jpg
    340,1 KB · Aufrufe: 4
  • CPU-2.jpg
    CPU-2.jpg
    261,5 KB · Aufrufe: 4
Zuletzt bearbeitet:

From-Hell

CD-Wärmer
Beiträge
169
Vorname
Daniel

Device Übersicht
Und verlass Dich nicht auf GPUz, das Programm erzählt leider auch viel Mist

Die Version 2.38 hatte massive Probleme beim Auslesen des x16, mir wurde z.B. angezeigt das meine Karte auf PCIe3 laufen würde, obwohl sowohl Karte, CPU als auch Board ganz klar auf PCIe4 liefen. ab Version 2.41 ist die Anzeige Korrekt
 
Oben